Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Massage


Verschiedene Massagegriffe (Streichungen, Knetungen, Reibungen, Klopfungen, Vibrationen) lösen vorhandene Verklebungen in Gleit- und Schiebegeweben zwischen Haut, Unterhaut, Muskel und Bindegewebe.

Massage Anwendung bei:

Muskelverhärtungen
muskulärem Hartspann
schlaffen Muskeln
Schmerzen in der Muskulatur
Weichteilrheumatismus
Verklebungen und Narben in Unterhaut und Bindewebe

Wirkungsweise

Eine Massage regt den Muskelstoffwechsel an und wirkt auf das Gefäßsystem ein.

Der Muskeltonus normalisiert sich und hemmt vorhandene Schmerzen.