Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Bobath-Therapie

Die Bobath-Therapie richtet sich an Menschen, die durch Erkrankungen des Zentralnervensystems (Gehirn und/oder Rückenmark) an Bewegungsstörungen leiden. Dieses Therapie-Konzept nutzt die Fähigkeit des Gehirns, durch Schädigung oder Krankheit ausgefallene Funktionen von Nervenzellen zu ersetzen bzw. ganz neue Nervenaktivität anzubahnen und die Zusammenarbeit intakter Nervenzellen neu zu organisieren.

Unsere Lernangebote beruhen auf einer genauen Beachtung der jeweiligen muskulären Situation, damit Dehnung und Kräftigung so dosiert werden, dass ein Mehr an Bewegungsfähigkeit erreicht wird.

Anwendungsbereich:

Schlaganfällen, (z. B. mit halbseitiger Lähmung)
spastischen Lähmungen
Lähmungen in Kombination mit sensiblen Schädigungen des Gehirns oder des Rückenmarks
Koordinationsstörungen, bedingt durch Erkrankung des Zentralnervensystems
anormalen Bewegungen (hyper- oder hypokinetischen Störungen)
komplexen peripheren Lähmungen

Individualisierte Behandlung


Deswegen führt eine Therapie nach Bobath in keinem Falle gleichförmig schematisierte Übungen durch, sondern nutzt die vorhandene Beweglichkeit ganz individuell als Basis für das Neue.

Dabei spielt gezielte Schulung zur Bewältigung von Alltagssituationen eine ganz besondere Rolle.

Unsere Bobath-Therapie wird schwere Lähmungen nicht beseitigen können, aber sie verbessert den Umgang damit, indem sie die Lernfähigkeit des Menschen nutzt und auf die Motivationskraft auch eines „kleinen“ Erfolges vertraut.